Historie

Die Sektion Tegernsee des Deutschen Alpenvereins wurde 1883 gegründet und hat heute ca. 3400 Mitglieder aus dem Tegernseer Tal, dem Oberland und weit darüber hinaus.

In den ersten Jahren stand die Erkundung und Erschließung der heimischen Berge im Vordergrund. In dieser Zeit entstand bereits die erste Hütte auf dem Roß- und Buchstein, die beliebte „Tegernseer Hütte“.

Spitzenbergsteiger aus unserer Sektion bezwangen höchste Gipfel in aller Welt, darunter Achttausender wie Nanga Parbat, Broad Peak und Mt. Everest. Die Erschließung der Alpen ist mittlerweile (vorsichtig ausgedrückt) abgeschlossen und für spektakuläre Erstbesteigungen wird die Welt langsam eng.

Unsere heutigen Aufgaben bestehen in der Förderung des Bergsportes in allen Ausprägungen, der Jugend und Familien, verbunden mit einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Besonders liegt uns der Erhalt der Schönheit und Ursprünglichkeit der Bergwelt im Tegernseer Tal am Herzen.

Die Sektion hält ein abwechslungsreiches Ausbildungs- und Tourenprogramm, mit einfachen Wanderungen, Skitouren, Hochtouren und Klettersteigen für jeden bereit.